Le Havre : l'escalier menant au clocher de l'église Saint-Joseph

Die Kirche Saint-Joseph

Ja, es ist eine Kirche!

Le Havre : l'église Saint-Joseph véritable phare dans la ville

Als wichtiges Symbol der Renaissance Le Havres ist die Kirche Saint-Joseph ein ungewöhnlicher Bau: ihre beeindruckenden Maße, ihre Art von jenseits des Atlantiks stören die religiösen Anhaltspunkte und machen sie doch zu einer der bemerkenswertesten Bauten des 20. Jahrhunderts in Frankreich.

Alle großen Städte haben ihr Wahrzeichen auf Grund ihrer Geschichte. In Le Havre hat die Kirche Saint-Joseph rasch diesen begehrten Status angenommen, trotz ihrer Jugend, denn dieses Jahr feiert man zum fünfzigsten Mal den ersten Gottesdienst. Der bei ihrem Bau gezeigte Ehrgeiz in der Wiederaufbaueuphorie der Nachkriegszeit verlieh ihr wichtige Trümpfe für diese Rolle als Wahrzeichen.

Le Havre : un faux air de Manhattan-sur-Mer

Von weitem, ob an Land oder auf See, hat ihre Art eines Wolkenkratzers, der den Bewunderern New Yorks so vertraut ist, überhaupt nichts Zufälliges. Als echtes Votivwerk zum Gedenken an die Opfer der Zerstörung Le Havres zelebrier Saint-Joseph von seinen 107 Metern Höhe aus die Wiedergeburt einer Stadt als maritimes Eingangstor nach Frankreich und verleiht so dem religiösen Bau eine andere, profanere Bedeutung.

Le Havre : bougies allumées à l'intérieur de l'église Saint-Joseph

Bei Annäherung an dieses Seezeichen der Hoffnung wird man unwiderstehlich von seinem vertikalen Schwung angezogen und erfasst nach und nach die unglaubliche architektonische Dimension, die dazu führte, dass das neue Emblem des wiederaufgebauten Le Havre kaum zehn Jahre nach seiner Fertigstellung als denkmalgeschützt klassifiziert wurde. Der wunderbare Ausdruck, den Auguste Perret hier auf dem Gipfel dem Beton verleihen konnte, zeigt alle Nuancen einer bis dahin unerwarteten Palette für diesen rekonstituierten Stein.

Le Havre : l'église Saint-Joseph est un édifice hors norme

Ergriffenheit stellt sich jedoch erst ein, sobald man Saint-Joseph betritt, wenn man die Komplizität zwischen dem Beton-Poeten und dem Glasmeister Marguerite Huré sieht: der an seinen acht Seiten vollständig durchbrochene Laternenturm sublimiert die liturgischen Prinzipien mit den 12.768 bunten mundgeblasenen Glasfenstern, die in einer sorgfältig neu erfundenen religiösen Mystik die Seele des erstaunten Besuchers.

Le Havre : les vitraux de l'église Saint-Joseph sont l'oeuvre de Marguerite Huré
Le Havre : l'église Saint-Joseph, entre chien et loup